swap Reset
Seit etwa 2005 haben Banken forciert Swap-Verträge zur Zinsabsicherung variabler Darlehen empfohlen. Diese SWAP-Verträge waren häufig mit hohen Margen belastet, ohne dass darüber aufgeklärt wurde. Hier setzen wir an, um Ihnen zu helfen.
Die Themenbereiche
SWAP Reset Management
img
img
img
Ihre Fragestellungen
Unsere Arbeit

Haben Sie auch auf Anraten Ihres Kreditinstituts einen variabel verzinslichen Darlehensvertrag mit einem Swapvertrag verbunden, der Ihr variables Darlehen in ein virtuelles Festzinsdarlehen verwandelt? Haben Sie auch Ihrem Kreditinstitut vertraut, das Ihnen diese Vertragskombination als besonders vorteilhaft und auf Ihre Bedürfnisse maßgeschneidert vorgestellt hat?

Sind Sie bei Vertragsschluss auch nicht über verdeckte Provisionen informiert worden, mit denen Ihr Kreditinstitut zu Ihren Lasten den Swapvertrag ausgestaltete und sich ohne Ihr Wissen bereichert hat? Ist Ihre Bonität und damit Ihre wirtschaftliche Handlungsfreiheit auch durch einen dramatisch angestiegenen sogenannten negativen Marktwert des Swapvertrages belastet?

Wenn ja, haben Sie den richtigen Partner, die SRM Swap Reset Management GmbH, gefunden, um sich von ungünstigen Darlehensverträgen zu lösen. Wir ermitteln die Umstände des Vertragsabschlusses, die Mehrkosten, die Sie im Vergleich zu bedarfsgerechten Darlehen aus der Swapkonstruktion belasten und zeigen Ihnen Wege auf, wie eine einvernehmliche Einigung mit Ihrem Kreditinstitut ausgestaltet werden könnte, führen für bzw. mit Ihnen diese Verhandlungen zu einem guten Ende oder verfolgen Ihre Interessen auch auf dem Rechtswege mit dafür spezialisierten Anwälten.

Eine erste Einschätzung zu Ihren Verträgen erhalten Sie von uns unentgeltlich, wenn Sie uns Ihre Darlehens - und Swapverträge nebst Abrechnungen zur Verfügung stellen. Wir ermitteln kursorisch Ihre Ansprüche und beantworten Ihnen die Frage, ob Ihre Ansprüche mit Aussicht auf Erfolg realisiert werden können. Sind Ihre Ansprüche begründet, können Sie uns mit einem Gutachten beauftragen, auf dessen Basis wir dann Verhandlungen mit Ihrem Kreditinstitut aufnehmen.

SRM vereinigt das Wissen von Rechtsanwälten, Kreditsachverständigen und Steuerberatern, um Ihre Ansprüche nicht nur sachgerecht zu analysieren, sondern sie auch kompetent durchzusetzen. Unsere Devise: SWAP Reset: damit Sie so gestellt werden, als hätten Sie die belastenden Verträge nicht abgeschlossen!

Aktuelles Urteil: "Erleichterung für Swap-Geschädigte"
BGH-Beschluss zur Darlegungs- und Beweislast des anfänglichen negativen Marktwerts. 20.10.2015 - XI ZR 532/1 4

"... schlüssiger Vortrag zu einem Beratungsfehler unter dem Aspekt einer unzureichenden Aufklärung über den anfänglichen negativen Marktwert eines Swap-Vertrages" setzt nur voraus, "dass die Klägerin ... die Einpreisung eines anfänglichen negativen Marktwerts und das Verschweigen dieser Tatsache vorträgt, weil damit im Sinne der oben zitierten Grundsätze die objektiven Voraussetzungen einer Pflichtverletzung der Beklagten dargetan sind.

Den Umfang des anfänglichen negativen Marktwerts muss die Klägerin dagegen nicht - auch nicht im Sinne der Angabe einer Größenordnung - beziffern. Denn die beratungsvertragliche Verpflichtung der Bank zur Kundgabe (auch) der Höhe des anfänglichen negativen Marktwerts eines mit ihr geschlossenen Swap-Vertrages beruht gerade auf dem Umstand, dass der Kunde das Einstrukturieren der Bruttomarge in die Risikostruktur des Swap-Vertrages nicht erkennen kann (vgl. Senatsurteil vom 28. April 2015 – XI ZR 378/13, WM 2015, 1273 Rn. 38 ff., zur Veröffentlichung bestimmt in BGHZ), so dass ihm auch im Prozess näherer Vortrag zur Höhe nicht abverlangt werden kann."
Link zum Urteil

Ihre Berater
Mit jahrelanger Erfahrung setzen wir uns für Ihre Interessen ein. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!
Helmut-Joachim König
Unternehmensberater / Kreditsachverständiger
Felix Korten
Rechtsanwalt